Mittwoch, 23. Mai 2012

498

Salut Sweethearts ;*
Ich weiß ziemlich scheißen, dass ich so lange nicht gebloggt habe. Ich wollte immer wieder, aber da ich nur gefressen hab, hab ich mich zu sehr geschämt das schon wieder sagen zu müssen. Seit vier Tagen hab ich mich nun wieder eingekriegt. Hatte wieder 51kg auf den Hüften. Heute waren es dann 49,8kg. Ich möchte immer so viel ändern, aber schaff es nie. Ich will lernen für meinen Abschluss, ich möchte ihn ja wirklich gut machen, aber dann bin ich zwischendurch einfach so depressiv, dass ich nichts tue. Nicht aus Faulheit sondern, weil ich nur am heulen bin. Die Selbstzweifel hoch kommen. Ich schaff es nicht abzunehmen, ich kann mich nicht gut kleiden, ich hab kein Talent, ich krieg es nicht hin zu lernen, im Prinzip bin ich zu nichts zu gebrauchen.
Meine Familie spricht nie wirklich mit mir. Weder meine Mutter noch sonst irgendjemand. Vieles muss ich mind. zwei mal sagen bis ich eine Antwort bekomme. Essen wir mal zusammen und ich erzähle etwas spricht fast immer eine meiner Schwestern über mich hinweg. Ich rede nicht so laut wie die Beiden, deshalb geht das so gut. Will ich dann nichts mehr sagen heißt es ich solle mal nicht so Übertreiben. Ich finde nicht das es eine Übertreibung ist, ich mein es ist fast jedesmal so, wenn wir gemeinsam Essen.
Naja meine Eltern bzw. meine Mutter und mein Stiefvater mögen die beiden sowieso lieber als mich. Für meine Schwestern legen sie immer Zettel hin und sagen bescheid wenn sie weg sind. Mich vergessen sie dabei regelmäßig. Sie reden viel mehr mit den beiden (mein Stiefvater spricht garnicht mit mir), ständig werden sie gelobt. Seit meine Schwester abnimmt (was sie ohne die Tabletten garnicht schaffen würde) bin ich sowieso völlig egal. Ich war nur was Wert als ich die schlankeste der Familie war. Nichts interessiert sie an mir. Seit ich so viel lerne sitz ich nur in meinem Zimmer, ich hab fast nichts mit denen zu tun. Für mich verschlimmert es das Gefühl von Einsamkeit. So vollkommen allein, keine Freunde und nicht einmal zu Hause spricht man mit mir. Wenn ich in die Tür komme kucken erstmal alle komisch, als wäre es besser gewesen ich wäre garnicht zu ihnen hinein gekommen. Mit meinen Geschwistern rede ich nicht mehr. Sie sind an so vielem mit schuld. Machen sich über mich lustig wegen den Narben auf meinen Armen. Darüber das ich keine Freunde hatte, noch nie. Wobei sie dabei eine gute Rolle gespielt haben. Ich schäme mich wegen ihnen jemanden mit nach Hause zu bringen, sie beleidigen meine potenziellen Freunde, erzählen Gerüchte und  tun alles um mich zu Blamieren, dass diese Person aufjedenfall nicht wiederkommen möchten und mich aufjedenfall für super schräg, eklig und sonstwas hält. Auch gegenüber meinen Eltern lassen sie mich immer schlecht da stehen.
Ich glaube ich schreibe jetzt alles so stück für stück hier auf, vielleicht hilft es ja alles was in den letzten jahren passiert ist zu verarbeiten. Diese Familien Therapie bringt leider überhaupt nichts. Wir machen das jetzt schon ein dreiviertel Jahr, aber für mich hat sich nichts verändert.

Zu Heute; Bin heute Morgen schon vor dem Frühstück 30 min Joggen gewesen, hab schon mehr geschafft aber heute war der erste Tag wo es so warm war, dass hat gut fertig gemacht. Ich hab auch nur eine lange Sporthose die etwas dicker ist, deshalb muss ich mir dringend mal eine kurze zu legen. Außerdem hab ich meine Schulbücher abgegeben und mir noch ein paar andere geholt. Gegessen hab ich 1 Croque, 1 Apfel & eine Laugenbrezel. Sehr viel Wasser getrunken. Meine Mutter hat auf einem Trödelmarkt die Tribute von Panem alle drei Teile für 15€ ergattert. Ich hab schon mehrfach gesucht auch auf Kleiderkreisel, aber alle wollen pro Buch mind. 12€ haben. Dann kann ich es auch neu kaufen oder ein halbes jahr warten. Solche Raffgeier ey.

Genug fürs erste, morgen gibts mehr! :*




Kommentare:

  1. Erstmal Danke :)
    Und dann muss ich sagen, dass mir dein Blog wirklich sehr gut gefällt.
    Zu meinem Header: Naja... Ich hab das Bild solang größer und kleiner gemacht über Picasa und immer wieder neu hochgeladen um zu schauen ob es passt.
    Also ich hatte da kein wirkliches Konzept dabei :D

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, sorry, ich weiß nicht ganz, was du mit "warum" meinst, ich habe Histaminintoleranz und bekomme bei vielen Lebensmitteln unterschiedlichste Symptome: z.B. grässliche Haut (fast Akne), Magen/Darm-Probleme, juckende Ausschläge etc., bei den meisten Fleischersatzprodukten waren es bisher immer Magenkrämpfe (zumindest bei "Sojageschnetzeltem"), vegetarische Ente (aus Seitan glaub ich?) habe ich relativ gut vertragen, (Unwohlsein und Bauchschmerzen danach trotzdem) aber ich möchte eben nur noch essen, wonach ich mich körperlich auch wohl fühle... gar nicht mal so einfach bei mir ^^''

    AntwortenLöschen
  3. danke :) naja, das mit dem kerl hat sich jetzt nun auch erledigt.

    AntwortenLöschen
  4. Ohje hört sich nicht sonderlich Gut an in deiner Familie, aber warum tuen sie das? Ich versteh vorallem deine Geschwister nicht eigentlich hält man jah zusammen und so was :( das macht mich traurig


    Ayumi - ich fand die bedeutung einfach passend ;)

    AntwortenLöschen